deutsch
english
francais
espanol
italiano
Photo
BAYER HV 2022

Protest gegen die BAYER HV 2022

#StopBayerMonsanto
#BayerHV22
#StopGlyphosate

Konzernkritik kostet Geld. www.cbgnetwork.org/spenden

Highlights von Demo & Kundgebung:

Highlights aus dem Livestream:

Aufzeichnung von Protest-Livestream Teil 2 (29.4. 18-19 Uhr) :

Presseerklärung der CBG vom 29. April 2022, 19 Uhr
Bilanz der heutigen BAYER-HV

Aufzeichnung von Protest-Livestream Teil 1 (29.4. 10.00 – 12.30 Uhr) anschauen:

Protest Video - Stellungnahmen BAYER HV 2022

Marius Stelzmann (Geschäftsführer Coordination gegen BAYER-Gefahren)

Brice Montagne (Kampagne Secrets Toxiques)

Pauline Payen (Collectif Vietnam Dioxine)

Günther Wulf (Verein ehemaliger Heimkinder in Schleswig Holstein)

Franz Wagle (Verein ehemaliger Heimkinder in Schleswig Holstein)

Regina Sonk (Gesellschaft für bedrohte Völker)

Bernward Geier (IFOAM)

Professor Gilles Eric Seralini (Biologe, Universität von Caen)

Tilman Massa (Dachverband kritischer Aktionärinnen und Aktionäre)

Lena Luig (Inkota-Netzwerk e.V.)

Katrin Wenz (BUND)

Dr. Gottfried Arnold (Kinderarzt, Coordination gegen BAYER-Gefahren)

Axel Köhler Schnura (Gründungsvorstand Coordination gegen BAYER-Gefahren)

Margret-Rose Pyka (1. Vorsitzende des BdD - Bund der Duogynongeschädigten e.V.)

Sophia Sabine (Collectif Chlordécone Zéro Poison, Guadeloupe et Martinique)

Susan Tabbach (Risiko Pille - Initiative Thrombose-Geschädigter)

Professor Marcos Pedlowski (Zentrum für Humanwissenschaften (CCH), Staatliche Universität des Nordens Fluminense)

Fridays for Future-Demonstration zur BAYER-Konzernzentrale in Leverkusen

29.4.2022 ab 9.30 Uhr, Friedrich Ebert Platz, Leverkusen

Kundgebung an der BAYER-Konzernzentrale

29.4.2022, 10.15 Uhr, Kaiser Wilhelm Allee 3, Leverkusen (Fotos siehe rechts)

BAYER HV 2022: Keine Verlängerung für Glyphosat

Am 29. April findet die BAYER-Aktionärsversammlung statt. Es gibt jede Menge Gründe, breiten internationalen Protest auf die Hauptversammlung zu tragen:

BAYER/MONSANTO arbeitet für Ende 2022 an einer Zulassungsverlängerung für den Klima- und Umweltkiller Glyphosat für weitere fünf Jahre für die ganze EU! Zudem spielt der Chemieriese in den Glyphosat-Prozessen in den USA skrupellos auf Zeit: Er will die Prozesse so lange ziehen, bis die KlägerInnen an den Folgen ihrer Krebserkrankungen sterben. Derweil trägt Glyphosat weiterhin einen Großteil zum BAYER-Profit bei, der Konzern weigert sich die Vermarktung zu stoppen.

Auch den Krieg in der Ukraine nutzt BAYER dafür, seine Lüge von der Unverzichtbarkeit von Gen-Pflanzen und Glyphosat weiter zu streuen. Mit dem Wegfallen der fruchtbaren Böden der Ukraine aus der internationalen Nahrungsversorgung sei die Welt quasi auf BAYER angewiesen, Glyphosat sei das kleinere Übel, so BAYER-Chef Baumann Anfang März im Podcast von media pioneer.

BAYER plant auch dieses Jahr wieder in eine rein virtuelle Hauptversammlung zu flüchten, um den Protest möglichst stark auszublenden und auszusperren. Unsere Antwort: NICHT MIT UNS!

+++HABT IHR FRAGEN?+++
info@CBGnetwork.org
+49 178 335 926 8
0211 – 33 39 11