deutsch
english
francais
espanol
italiano
Photo
Jahrestagung 2021
Gefördert durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW

Profit für wenige oder Gesundheit für alle?

Corona und Big Pharma am Beispiel des BAYER-Konzerns

Programm

Hier geht es zum Programm

BAYER versuchte, sich mit dem Impfstoff von CUREVAC an den Mega-Profiten zu beteiligen, die bei Corona-Impfstoffen winken. Zwar scheiterte dieser Versuch an der Wirkungslosigkeit des Medikaments, aber es gibt unzählige andere Beispiele die beweisen, dass BAYER bei Medikamenten nur die Profite im Blick hat, nicht die Gesundheit der Menschen. Und vor allem töten die Patentschranken im globalen Süden Millionen, da der Konzern seine Pharma-Produkte überteuert ausliefert. Max Klein von der BUKO Pharma-Kampagne wird diese Probleme an konkreten Beispielen aufzeigen und dabei speziell auf Covid-19 und Krebs eingehen.

Risiken & (Neben)Wirkungen

Isabelle Bartram vom Genethischen Netzwerk steuert eine Analyse von Möglichkeiten und Risiken von mRNA-Impfstoffen bei. Diese werden ins Verhältnis gesetzt mit den Risiken von Corona. Es geht um eine kritische Bestandsaufnahme, die einerseits die Kon­zernpositionen nicht einfach hinnimmt, auf der anderen Seite aber auch der Corona-Situation gerecht zu werden versucht.

Das Gesundheitswesen ist am Ende

Nicht erst seit gestern ist der öffentliche Gesundheitsschutz kaputtgespart, Medikamente werden nur zur Profitmaximierung hergestellt und verkauft, medizinisches Personal, insbesondere Pflegekräfte sind chronisch überlastet. In der Coronakrise haben sich Profitwirtschaft und ausreichende Gesundheitsversorgung nochmals als sich gegenseitig ausschließend erwiesen. Die Volksinitiative "Gesunde Krankenhäuser in NRW - für ALLE!" versucht durch zivilgesell­schaftliche Mobilisierung, gegen die von der Profitjagd verursach­ten Missstände im Gesundheitswesen anzukämpfen. Wir disku­tieren über Aktionsmöglichkeiten.

Konzernwiderstand seit mehr als 40 Jahren

Seit 1978 ist die Coordination gegen BAYER-Gefahren (CBG) das zivilgesellschaftliche Auge, das den Chemie-Giganten aus Leverkusen im Blick hat. Rund um den Globus. Rund um alle Themen.
Die CBG ist unabhängig von Kirchen, Parteien und großen Stiftungen. Die Basis der CBG sind ihre ehrenamtlichen Akti­vistInnen. Die CBG vernetzt Widerstand, Demonstrationen, Aktionen, Vorträge, Workshops. Weltweit.

Programm

Hier geht es zum Programm

Corona-Sicherheit

Um die Veranstaltung coronagerecht zu gewährleisten, setzen wir die aktuell gel­tenden 3G Regeln in öffentlichen Räumen um.
Dies bedeutet: Eintritt mit Nachweis eines Tests, Nachweis einer Impfung oder Nachweis einer Genesung.
Im Raum bitten wir darum, Sicherheitsabstände einzuhalten und Maske zu tragen.

Termin

Samstag, 09.10.2021
09.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
Einlass ab 9.30 Uhr

Ort

Bürgerzentrum Bilk
Bachstr. 145
40217 Düsseldorf

Bitte spendet!

Damit auch bei kleinem Einkommen eine Teilnahme möglich ist, ist die Tagung kostenfrei. Aber sie kostet natürlich Geld.
Da wir wegen unserer konsequent konzern­kritischen Arbeit keine dauerhafte Förderung erhalten, sind wir auf Spenden angewiesen. Wir bitten daher um einen freiwilligen Solidarbeitrag.