deutsch
english
francais
espanol
italiano
Photo
GenMais Brasilien

19. Juni 2007, Dow Jones

Richter verbietet transgenen Mais von Bayer CropScience

SAO PAULO - Ein brasilianischer Bundesrichter hat einem Zeitungsbericht zufolge die Verwendung von transgenem Mais der Bayer CropScience Ltd, Monheim, verboten. Nur einen Monat zuvor sei das Getreide von Vertretern der staatlichen Biosicherheitsbehörde CTNBio für den Verkauf im Einzelhandel zugelassen worden, schreibt die Zeitung "Valor Economico" am Dienstag.

Der Bundesrichter Pepita Durski Mazini habe zudem der Biosicherheitsbehörde untersagt, transgene Maissorten anderer Hersteller in einem für diese Woche angesetzten Treffen zu genehmigen. Auf der Agenda für eine potenzielle Genehmigung habe transgener Mais der Monsanto Co und der Syngenta AG gestanden. Mazini war für einen Kommentar nicht zu erreichen.

Mais steht als Anbaupflanze in Brasilien an zweiter Stelle hinter Sojabohnen und wird bei den Bauern wegen steigender Preise und erhöhter Exporte immer beliebter.

Am 16. Mai war der so genannte "LibertyLink"-Mais von Bayer genehmigt worden, jedoch haben Lobbies kleinerer Produzenten die Gerichtsbehörden davon überzeugt, dass transgener Mais den einheimischen Parana-Mais gefährden würde. Bayer lehnte einen Kommentar ab.