deutsch
english
francais
italiano
espanol
Photo
Kampagne gegen Kinderarbeit
Mädchen auf den Baumwoll-Feldern
Protest vor der Bayer-Hauptversammlung
Karikatur von Bernd Skott (zum Vergrößern anklicken)

Kinderarbeit im indischen Baumwoll-Anbau

Bayer, Monsanto und Unilever in der Kritik

Eine Studie der Indischen //MV Foundation// enthüllt, dass große Saatgut-Konzerne in Indien von Kinderarbeit profitieren. Auf der Anklagebank sitzen Firmen wie Monsanto, Unilever, Bayer und Syngenta. Bis zu 400.000 Kinder arbeiten in Zuliefer-Betrieben, die für die Multis Baumwoll-Saatgut produzieren.

Die Kinder brechen für die Arbeit ihre Schulausbildung ab. Viele befinden sich in Schuld-Knechtschaft, um Darlehen abzuarbeiten. Ihr Tageslohn für eine 12 Stunden-Schicht liegt bei rund 50 Cent.

Die Saatgut-Unternehmen nehmen auf den Farmen mehrmals pro Jahr Kontrollen vor und sind daher mit den Produktionsbedingungen und dem massenhaften Einsatz von Kindern vertraut. Es wäre für sie ein Leichtes, durch die Zahlung höherer Abnahme-Preise sowie ein vertragliches Verbot von Kinderarbeit und diesbezüglichen Kontrollen das Problem zu lösen. Ernsthafte Initiativen sind bislang aber ausgeblieben.

Die Studie „Kinderarbeit im indischen Baumwollanbau – die Rolle multinationaler Saatgut-Konzerne“ wird in Deutschland gemeinsam von der Coordination gegen BAYER-Gefahren, der deutschen Sektion des Global March Against Child Labour und dem India Committee of the Netherlands herausgegeben.

Friedensnobelpreis: CBG gratuliert Kailash Satyarthi

Juli 2013 Studie zeigt: Kampagne langfristig erfolgreich

Februar 2012 Die //Financial Times// berichtet über den Erfolg der Kampagne

September 2010 Kampagne weitgehend erfolgreich / BAYER schönt die Geschichte

Sommer 2007: Bayer AG profitiert weiter von Kinderarbeit

Presse-Info: Pflanz-Saison 2006 beginnt, „BAYER muss Versprechen halten“

April 2006: die "taz" berichet erneut über die Kampagne

unser aktuelles Flugblatt zum Thema (Download: Flugblatt Kinderarbeit 2006.pdf)

Monitor (ARD): "Der Fall Bayer - Der Weltkonzern und der Umgang mit Kinderarbeit"

Stellungnahme der Bundesregierung (2006) (Download: Antwort Bundesregierung Kleine Anfrage Kinderarbeit.pdf)

der aktuelle Stand der Kampagne (Juli 2005)

Frankfurter Rundschau: Organisationen legen Beschwerde gegen Bayer ein

Die Kampagne wird von der Stiftung Menschenwürde + Arbeitswelt, der Stiftung Umverteilen und der Aktion Selbstbesteuerung unterstützt

11. Juni 2006, ZDF
19. Januar 2006
26. Oktober 2005
25.10.2005
24. Oktober 2005
11. Oktober 2004
Juli 2003
epd Entwicklungspolitik, April 2004
18. Dezember 2003
31. Juli 2003
Die tageszeitung vom 31. Juli 2003
3. September 2003
epd Entwicklungspolitik
10.08.2003