deutsch
english
francais
espanol
italiano
Photo
Es geht um MONSANTO.

Es geht um MONSANTO.

Liebe AktivistInnen, Betroffene, WiderständlerInnen,

immer wahrscheinlicher wird es, dass MONSANTO Teil des BAYER-Konzerns wird. Die neue Zentrale von MONSANTO wird dann in Deutschland angesiedelt sein.

Seit 38 Jahren haben wir den BAYER-Konzern unter weltweite Beobachtung gestellt, tragen zur Koordinierung von Widerstand und Protest in allen Teilen der Welt bei, leisten Unterstützung für Betroffenen und dokumentieren die Verbrechen des Konzerns. Keine Google-Suche zu BAYER, bei der wir nicht unter den ersten Meldungen zu finden sind.

Den Protest und Widerstand tragen wir aus aller Welt zurück, mitten ins Herz des Konzerns, auf die BAYER Hauptversammlung. Seit 1982 kann BAYER keine herkömmliche Aktionärsversammlung mehr durchführen: Proteste vor und in dem im Saal von Opfern und Betroffenen, Kritikern, Wissenschaftlern, Journalisten - trotz Polizeieinsätzen, Werkschutz, Tagesordnungstricks - direkt im Angesicht der verantwortlichen Vorstände und Großaktionäre, vor tausenden Zuhörern, klein-Aktionären und Journalisten. Mehr dazu findet ihr in unserem online-Archiv, das jährlich von mehr als 100.000 Menschen besucht wird.

Wenn BAYER den MONSANTO-Konzern schluckt, müssen die neuen MONSANTO-Bosse wissen: Wir stehen bereit. Deshalb rufen wir bereits heute dazu auf: Meldet euch! Heute noch! Wir stehen solidarisch an der Seite der Betroffenen, der Opfer und AktivistInnen.

Wir wollen nicht warten, bis der Deal in trockenen Tüchern ist, wir wollen heute schon vernetzen, Informationen bündeln und verteilen und die Forderung nach Widergutmachung, Entschädigung und sofortigen Stopp der MONSANTO-Verbrechen in die BAYER Hauptversammlung tragen. Schickt uns eure Informationen, Kontakte, Fotos und Geschichten!

Außerdem laden wir euch alle bereits heute ein: Kommt am 28. April 2017 nach Köln/Deutschland zu den Aktionen zur BAYER-Hauptversammlung. Meldet euch bei uns an, wenn ihr in der Versammlung sprechen wollt. Gemeinsam werden wir den Verantwortlichen bei BAYER, den Managern und den GroßaktionärInnnen zeigen, was wir von ihren Verbrechen halten.

Lasst uns den Widerstand gegen BAYER und MONSANTO koordiniert ins „Herz der Bestie“ tragen. Wir zählen auf euch!

Mit kämpferischen Grüßen,
Antonius Michelmann/Brigitte Hincha/Axel Köhler-Schnura
Coordination gegen BAYER Gefahren (CBG)
Kontakt
eMail info@CBGnetwork.org
Fon +0049 – (0)211 33 39 11
Fax +0049 – (0)211 33 39 40

Es geht um MONSANTO

Bitte unterstützen Sie unsere Forderungen!